"Fidel Castro ist der einzige Staatsmann, der den Fortschritt der globalen Herrschaft der «imperialistischen Allianz» – auch Neoliberalismus genannt - hörbar und wirksam öffentlich anprangern kann, und von den 10 oder 15 im letzten Jahrhundert aufgetauchten revolutionären Figuren ist der Kubaner der Einzige, der seine Ziele erreicht hat, der es geschafft hat, dass sein revolutionäres Projekt weiter bestehen bleibt und dass es sich außerdem, schon im neuen Jahrtausend, weiter entwickelt."

ERNST FURNTRATT-KLOEP, (österreichischer Psychologe)