Citas

"Immer wenn ein Illegaler in die Vereinigten Staaten kommt, entsteht der Wunsch, sich mit Angehörigen oder Freunden zu treffen, wodurch illegale Emigrationen wieder geschürt werden. Der berühmte Cuban Adjustment Act bewirkt dieses Phänomen, das der US-amerikanischen Gesellschaft absolut nicht dienlich ist, denn solange dieses Gesetz existiert, werden die Vereinigten Staaten die Disziplin an ihren Küsten nicht wiederherstellen können. Auf die vergangenen und gegenwärtigen hochrangigen Behörden dieses Landes fällt die Verantwortung für jene zurück, die drei Jahrzehnte lang Gefahr liefen oder noch laufen, bei diesen Abenteuern umzukommen, die das Ergebnis einer unmoralischen, anachronistischen und außerhalb jeglicher Ethik und jeglichen menschlichen Gefühls stehenden Politik ist".

Zum Originaltext: Das Wesentliche aus den Äußerungen am in Matanzas zu der seit 40 Jahren durch die Vereinigten Staaten zu Ungunsten Kubas geförderten illegalen Emigration, 3 August 1999

„Revolution bedeutet den Sinn des historischen Moments, bedeutet, all das zu verändern, was verändert werden soll, Gleichheit und volle Freiheit, den Nächsten wie ein menschliches Wesen zu behandeln und auch selbst so behandelt zu werden, uns selbst mit unseren eigenen Anstrengungen zu emanzipieren, die mächtigen herrschenden Kräfte inner- und außerhalb des sozialen und nationalen Rahmens herauszufordern, Werte zu verteidigen, an die man zum Preis des eigenen Opfers glaubt; sie bedeutet Bescheidenheit, Uneigennützigkeit, Altruismus, Solidarität und Heldentum; sie bedeutet, mit Kühnheit, Intelligenz und Realismus zu kämpfen, niemals zu lügen oder ethische Prinzipien zu verletzen, und sie bedeutet die tiefe Überzeugung, dass auf der Welt keine Kraft existiert, die fähig ist, die Kraft der Wahrheit und der Ideen zu zerstören. Revolution bedeutet Einheit, Unabhängigkeit, den Kampf für unsere Träume von Gerechtigkeit für Kuba und die Welt zu führen, was die Grundlage darstellt für unseren Patriotismus, unseren Sozialismus und unseren Internationalismus”.

Zum Originaltext: Ansprache von Präsidente der Republik Kuba auf der Offenen Tribüne der Jugend, der Studenten und der Arbeiter, anlässlich des Internationalen Tag der Arbeitern, Plaza de la Revolución am Ersten Mai 2000

„Der Menschheit muss bewusst werden, was wir gewesen sind, und was wir weiter sein können. Heute hat unsere Gattung genügend Kenntnisse, ethische Werte und wissenschaftliche Ressourcen erworben, um in eine neue historische Etappe wahrer Gerechtigkeit und von echtem Humanismus übergehen zu können”.

Zum Originaltext: Rede des Dr. Fidel Castro Ruz, Vorsitzende des Staats- und Ministerrates der Republik Kuba, in dem Gipfeltreffen des Jahrtausend, Vereinten Nationen, New York, am 6. September 2000

“Wollte ich ein Synonym finden für Sparsamkeit, Integrität, Opferbereitschaft und Ethik in nur einem Wort, so lautete dieses Wort Che”.

Zum Originaltext: Rede zu den Feierlichkeiten anläßlich der Geburtstage von Maceo und Che in Cacahual, Havanna, 15. Juni 2002

“Inmitten der Schlacht der Ideen, die wir heute schlagen, und beschäftigt mit der harten und heroischen Verteidigung des Vaterlandes, der Revolution und des Sozialismus erweisen wir die revolutionären Kubaner an einem Tag wie dem heutigen unseren zwei großen Helden eine ganz besondere Ehrenbezeugung mit einem festen und unerschütterlichen Entschluß: Wir werden alle sein wie Maceo und Che!”

Zum Originaltext: Rede zu den Feierlichkeiten anläßlich der Geburtstage von Maceo und Che in Cacahual, Havanna, 15. Juni 2002