Citas

„Die Vortrefflichkeit von Alicia, ihr Talent, ihre Zähigkeit und ihr Vorbild, die Generationen von glänzenden Künstlern inspirierten, machten das Wunder möglich: Die Existenz des Nationalballetts von Kuba, das Qualität und Weltprestige hat; die Geburt der Kubanischen Ballettschule, Synthese der Universalität, Tradition, des Kubanischen und des eigenen Stils, die überall auf dem Planeten anerkannt und applaudiert wird; die Ausbildung von neuen und außergewöhnlichen Werten und die Möglichkeit ehrgeizige Träume zu verwirklichen.”

Zum Originaltext: Ansprache des zur Eröffnung des XVIII. Internationalen Ballettfestivals von Havanna am 19, Oktober 2002

„Das Nationalballett Kubas war in den Gipfelmomenten unserer größten kulturellen Veranstaltungen anwesend, in der langen Schlacht um die Unabhängigkeit und den Sozialismus, der von unserem Volk während”

Zum Originaltext: Ansprache des zur Eröffnung des XVIII. Internationalen Ballettfestivals von Havanna am 19, Oktober 2002

„Ohne Kultur ist keine Freiheit möglich. Die Wahrheit dieser Denkweise, die sich nicht auf die Kunst als Kultur beschränkt, sondern das Konzept einer integralen allgemeinen Kultur bedeutet, schließt die berufliche Vorbereitung und Elementarkenntnisse einer weiten Palette von Fächern ein, die Bezug zu den Wissenschaften, den Geisteswissenschaften und Humanwissenschaften haben. Das gibt unseren Anstrengungen Auftrieb.”

Zum Originaltext: Ansprache des zur Eröffnung des XVIII. Internationalen Ballettfestivals von Havanna am 19, Oktober 2002

„Wir befürworten,dass der Jugend eine gute Erziehung und eine gute Ausbildung zukommen, dass, sie gut organisiert, weitergebildet und gestählt wird. Es ist vielleicht die Hauptaufgabe der Revolution,  die neuen Generationen darauf vorzubereiten, ein überlegenes, besseres, ein anderess Leben zu führen”.

Zum Originaltext: Rede zum feierlichen Schuljahresabschluss der Fachschule für Zuckerrohr "Álvaro Reynoso", in Matanzas. 13. November 1964

„ […], der Mensch und die menschliche Gesellschaft sehen sich dringlichst  gezwungen  im gleichen Rhythmus der fach-technischen und wissenschaftlichen Kenntnisse voran zuschreiten; die menschliche Gesellschaft sieht hierin eine lebensnotwendige Frage”.

Zum Originaltext: Rede im Stadium Latinoamericano zur Abschlussveranstaltung anlässlich des um den 6. Klasse-Abschluss ausgefochtenen Kampfes, 20. November 2009

„Mit der Revolution ist eine der ungerechtesten Diskriminierungsarten, die es gab, nach und nach am Verschwinden: die Diskriminierung der Frau, jene über die nicht gesprochen wurde, die aber latent war, fortbestand und die Frau in unserem Land sehr schwer belastete.“

 

Zum Originaltext: Abschlussrede zur Dritten Nationalen Plenartagung des Kubanischen Frauenbundes auf Isla de Pinos. 19. Februar 1965

„Wenn es ein universelles Erbe gibt, die die Menschheit selbst hinterlassen hat, ist die Kultur, ist die Wissenschaft, ist die Technik. Und wir , unterentwickelte Länder , die aus dem  wirtschaftlichen Standpunkt wegen diesem Grund arm sind. Wir als Länder, die  zum Stillstand  kamen und die sich in der Unterentwicklung im Wesentlichen als Folge der  Ausbeutung   sahen,  haben das Recht, unsere Teilnahme an dem kulturellen, wissenschaftlichen und technischen Gut  auf der Welt zu verlangen“.

Zum Originaltext: Ansprache an dem 11. medizinischen und stomatologischen Nationalkongress am 26. Februar 1966