Fragmento de Portada

26. Oktober 2008

„Wenn ein Volk den Analphabetismus hinter sich lässt, wenn es lesen und schreiben kann, und das für ein redliches Leben und Produzieren unerlässliche Minimum an Kenntnisse besitzt, hat es noch die schlimmste Form der Unwissenheit  unserer Zeit zu überwinden: den wirtschaftlichen Analphabetismus”.

26/10/2020

Referencia en texto plano: 

Reflections: "DER ÖKONOMISCHE ANALPHABETISMUS"